Mittelalterliche Kostüme und Kleidung

Schon seit einigen Jahrzehnten gehören Mittelalterfeste oft zum Veranstaltungsprogramm von Gemeinden und Städten. Gaukler und Handwerker unterhalten die Besucher in originalgetreuer Kleidung und auch die Besucher kommen in mittelalterlichen Kostümen. Der Markt für diese Kleidung wächst daher stetig und vom einfachen, rauen Leinenhemd bis hin zu aufwendig verzierten Mänteln kann man alles kaufen.

Im Internet findet man auch Nähanleitungen für mittelalterliche Gewandungen und wer hier lieber auf fertige Ware zurückgreift, kann aus hunderten von Shops wählen, die alle Größen anbieten. Wolltuniken, Landknechthut und Lederarmschienen lassen sich einfach in den Warenkorb befördern und auch Federn, Ledergürtel oder Miederwesten kann man einfach per Mausklick erwerben. Minderwertige Kostüme, die früher im Karneval getragen wurden, sind schon lange von hochwertigen Produkten abgelöst wurden. Diese haben natürlich ihren Preis und bei der Pflege ist meist Handwäsche gefragt. Trotzdem finden immer mehr Menschen Gefallen an der mittelalterlichen Mode und viele verbringen sogar ganze Wochenenden in dieser Tracht. Dörfer werden nachgebaut und man trinkt zusammen Wein und Bier, während über dem Feuer ein ganzes Schwein brät. Kleider aus den verschiedenen Epochen werden einfach nach dem persönlichen Geschmack ausgesucht und so sieht man Renaissance Kleider neben frühmittelalterlichen Überkleidern und Herren, die einen Wollumhang mit Kreuzysmbol tragen.

Natürlich gibt es auch Gruppen, die ihr Hobby ernster nehmen und ganze Dörfer im Stil des Mittelalters nachbauen. Hier wird eine bestimmte Epoche nachgestellt und man bemüht sich sehr um Authentizität. Zum Teil gehören diese Gruppen auch fahrenden Händlern an, die dann auf den Mittelalterfesten im ganzen Land Waren anbieten, die sie selbst hergestellt haben. Wer die ersten Schritte in die Welt des Mittelalters machen möchte, kann sich auf Märkten oder im Netz mit kleinen Accessoires oder kompletten Kostümen eindecken und dabei viel Geld investieren. Im Schnitt kosten die aufwändigen Roben mehr als 150.- Euro und die grobe Kleidung der Handwerker und Bauern wird in Einzelteilen nicht und 50.- Euro angeboten. Dafür erhält man aber auch ein Stück Mittelalter zum Anziehen und kann sich so einfacher in diese aufregende Zeit versetzen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.